mEiMu-LAB _Trauer

Kurzbeschreibung

Der Lamento-Bass ist schon seit der Renaissance ein musikalisches Ausdrucksmittel des Affektes Trauer. Auf Basis dieses Lamento-Basses werden verschiedene musikalische Parameter benannt und nach den Vorstellungen der Schüler dem Affekt angepasst. Mithilfe dieses Grundgerüstes kann eine erste Klangvorstellung des Eigenwerkes entstehen, die sie mithilfe der Apps „ThumbJam“, „Bloom“ und „Drum Meister“ in Improvisierungsprozessen erkunden und konkretisieren können. Durch die Reduzierung der Apps wird ein einstiegsfreundliches und zielorientiertes Gruppenmusizieren ermöglicht, sodass in relativ kurzer Zeit eine kreative Eigenkomposition entstehen kann.

Probe
Diese Aufnahme wurde von den beiteligten Studierenden in der Vorbereitungsphase musiziert.

Dokumentation
Das Skript zu dieser Unterrichtsidee wird von Pascal und Hans gerade für die Veröffentlichung überarbeitet. Dies ist eine erste Vorversion:

§ Eine Antwort auf mEiMu-LAB _Trauer

%d Bloggern gefällt das: